Leon Neschle©

Das Buch der Sprüche: Teil 7

Würden Windkraftwerke so viel KW bringen, wie K(ate) und W(illiam) vor den Fernseher, wären unsere Energieprobleme gelöst.

Bei der Hochzeit von Kate und William liefen fast alle Männer in den Nationalfarben auf. Aber in den deutschen: Schwarz, Rot und Gold.

Die Religionen können alle Leiden dieser Welt mit der Existenz von Gott vereinbaren, aber längst nicht alle Freuden.

Hundehaufen: Hunde sind immer Hunde. Doch ihre Besitzer können Schweine sein.

Meldung: „Mitarbeiter eines Atomkraftwerks wurden persönlich beschimpft und angegriffen“ – Willkommen in der Öko-Diktatur! 

Wie wichtig Wurzeln und Bildung sind, sagt mir meine Rosenerde. Auf der Packung steht „Fördert die Wurzelbildung“.

Klingt fast gleich, klingen ganz anders: Barock-Musik und Bar-Rockmusik.

Ich lese gerade eine Verlautbarung der amerikanischen Regierung. Im Radio läuft dazu „What a fool believes“. Wenn das kein Zeichen ist!

Lokalanästhesie ist keine Folge des Komasaufens.

Stimmt in einer Beziehung mit einem Chemiker die Chemie nicht, kann er dann trotzdem ein guter Chemiker sein?

Sagt jemand etwas ausdrücklich der Wahrheit halber, ist es nicht mal die halbe Wahrheit.

Wenn es für Alles Spezialisten gibt, muss es auch Spezialisten für das Allgemeine geben.

„Polygamie ist nur erlaubt, wenn man alle Frauen gleichbehandelt“, sagte ein Muslim im Fernsehen. Wie aber kam er dann zu seiner Lieblingsfrau?

„Sind sie Postzusteller?“, fragte ich jemanden, der mir den Weg in die Post zustellte. Doch er war auch nur ein „Briefträger“.

Die Entwicklung eines Politikers lässt sich in Phrasen beschreiben. 

Das Prinzip von Carglass eignet sich auch für die Eheberatung: „Carglass repariert, Carglass tauscht aus“.

Energielösung: Eine von Windkrafträdern verspargelte Landschaft schreddert die Vögel wenigstens ökologisch. 

Auch Frauen, die keine EHE-Probleme haben, haben jetzt EHEC-Probleme. (EHEC war ein damals grassierender Virus)

Meldung “Mercedes-Oldtimer Cabrio gestohlen”. – If you still steal steel, steal steel with style.

Ein hessischer Kindermund tut Wahrheit kund: Da heißt „Alice Schwarzer“ „Alice Schwatzer“.

Designer-Macken sind noch teurer als Designer-Marken.

Auch einer, der weiß, was er tut, tut nicht immer, was er weiß.

Ich bin kurzsichtig, aber ich brauche oft eine „Lesebrille“. Sie liegt im Bad immer an derselben Stelle. Da setze ich mich dann drauf.

Südtirol war mal ein preiswertes Abenteuerland, heute ist es ein Alpenteuerland.

Von privaten Unternehmungen verlangt der Staat die „Orientierung am nachhaltigen Erfolg“, von seinen Finanzämtern nicht.

Ich tue gerade etwas gegen den Biowahn. Ich nehme ANTI-Biotika. Zum Glück beginnen die zu wirken.

Sprossen als EHEC-Erreger? Heißt es nicht „Keime und Sprossen“? Da sage keiner, er hätte nichts gewusst. 

Stelle ich fest, dass der gemeine Deutsche im Internet mehr von Energie versteht als alle Experten weltweit, krieg ich erneuerbare Allergie.

Meldung „Markt-Leiter nimmt Sprossen aus Programm“ – Ist die Markt-Leiter ohne Sprossen, gibt das nicht „Durchfall“?

Einmal am Tag heißt es bei meiner Kaffeemaschine „Satzbehälter leeren!“ – Manche machen das permanent, wenn sie reden.

Sie: Mein Arzt sagt, ich habe gute Venen. – Ich: Ist „Venen“ nicht auch die Mehrzahl von „Venus“? – Sie: Das sind Venüsse.

„Er weinte laut los“, las ich. Wie übel! Denn gemeint war „Er weinte lautlos“. (So etwas hat die Rechtschreibreform geschaffen: Schreibe alles getrennt!)

Wer in der Wissenschaft abschreibt, wird in der Politik abgeschrieben.

Ein altes Rezept: Bei Mangel an Kreativität Kräh-Aktivität!

Trotz Alkoholverbots: Arabische Politiker haben mehr Schnapsideen als unsere. Und das will was heißen!

Dem Gutmenschen ist die Entlastung seines Gewissens durch gute Gesinnung wichtiger als die Folgen seines Tuns für andere.

Beim wahren Rechtsirrtum irrt nicht der Mensch über das Recht, sondern das Recht über den Menschen.

Will man nicht nur Schlechtes hören, muss man nur schlecht hören!

Die Feststellung, dass Haarspray Wespen fernhält, hilft mir wenig. (Glatze!)

Die Welt ist voller Gewissensegoisten, die zwar nur das Gute wollen, doch nur das Böse schaffen.

Ökonomen haben mich gelehrt: Es zählen nur die Folgen, nicht die Gesinnung.

Mobber sind oft „in Dizien“, obwohl die Lage da unsicher ist.

Die Steuermoral dieses Staates ist noch schlechter als die seiner Bürger. 

„Die Klitschkos hautnah“ – Eine Schlagzeile im wahrsten Sinne des Wortes. Doch wer will die schon echt „hautnah“ erleben?

Eine Freundin aus Franken schmiert sich jeden Morgen Buddha auf ihr Brot, ohne selbst Buddhistin zu sein.

Nicht jeder Satz, den schon ein anderer geschrieben hat, ist unzitiert ein Plagiat. Das gilt nicht nur für den Satz „Rainer ist doof“. 

Angekündigt und zeitlich begrenzt: Dann kann selbst der Deutsche mit Humor umgehen. Nur nicht mittendrin: Dann müsste er unterscheiden können!

Schlagzeile: „Jeder 20. Kunde betrügt seine Versicherung“. – Und wie viele Versicherungen betrügen ihre Kunden?

Meldung: “Japan ist Weltmeisterin!” – Es sind die Fußballfrauen!

Der Grund für das Scheitern vieler Beziehungen ist, dass die Partner stur aufeinander statt gemeinsam weiter schauen.

In meinem Kühlschrank sieht es aus wie im Vorstand deutscher Unternehmungen. In der obersten Etage drängeln sich die Flaschen.

Nie hätte das Gesülze des Oslo-Attentäters mehr als hundert Leser gefunden. Die Medien verschaffen ihm Millionen.

Ich will Intoleranz, wenn sie dazu da ist, Toleranz zu schützen.

Von einem Komiker schwanger zu werden, muss nicht immer lustig sein.

Schlagzeile: „Dunkin‘ Donuts-Aktie explodiert: Gegessen wird immer“ – Mein Tipp: Aus Sch … Geld machen: Geschissen wird immer.

Der Abort des eigenen Gewissens ist dem Gutmenschen das Wichtigste..

Das Polygamieverbot wird hierzulande durch serielle Monogamien umgangen.

Integrationsmängel von oben: Wer schickt seine Kinder auf eine normale Schule?

Jetzt weiß man es sicher: Die Plagiatsjäger sind politisch, nicht wissenschaftlich interessiert. Da sieht meist nur das linke Auge die Ziele.

Frisch in den Tag: Erst die Zähne, dann die Szene putzen!

Mein Hund macht es wie die Presse und der Kapitalmarkt. Er pisst an dieselbe Stelle wie alle anderen.

Wer soll Respekt haben vor Börsenakteuren, die sich umtreiben lassen wie ein Hühnerhaufen? Und schaltet mal die Computer ab!

Beim Schach haben Computerprogramme über die menschliche Intelligenz gesiegt, an der Börse über die menschliche Vernunft.

Auch wenn Reichtum nicht glücklich macht: Der Glückliche ist immer reich. Auch ohne Geld!

Urlaubsfrage: Hat Euer Bäcker Eier? – Ich: Na klar! Aber ob er Hühnereier hat?

Menschen, die ihr Leben lang sich selbst suchen, finden nie zu anderen.

In unserem Wirtschaftssystem gibt es Probleme und Katastrophen. Das sozialistische System ist ein Problem und eine Katastrophe.

In Kleve sollte jemand aus der Grünen-Fraktion ausgeschlossen werden, weil er bei seiner Körperpflege Wasser sparte. Wie inkonsequent!

Was Universitäter heute an Akadämlichen produzieren, belastet selbst meinen beschädigten Ruf.

Meldung „Berlin säuft ab und spart Wasser“ –. Grün ist eben manchmal blond.

Der Mensch ist, was er isst: Doch selbst, wenn er Hirn isst, kann er nicht denken, wenn er Fisch isst, nicht schwimmen, und wenn er Huhn isst, nicht fliegen.

Über 2000 Jahre Religionsgeschichte waren umsonst: Der Götze wird wieder angebetet. Mario heißt er und ist ein Fußballgott. (Als Mario Götze noch gut spielte.)

Es gibt immer zwei Möglichkeiten: Am besten, man wählt die richtige zuerst!

Intelligenz säuft: Als der Willy noch Brand(t) war und die Ess-PD noch Trink-PD, gab es mehr Intelligenz in der Politik. 

Ist eine Bar offenbar offen, klingt das logischer, als wenn die Bar offenbar zu ist.

Ein Partner ist kein Vorlieferant für eigene Wünsche, sondern der Gefährte für eine gemeinsame Entwicklung.

Klasse Zucht, schöne Frucht, große Wucht. Nur betucht noch zu kaufen, aber toll, ihn zu saufen: Ein guter Wein!

In sozialen Berufen gibt es Menschen, die nur sich selbst suchen, nicht den anderen.

Wer nicht schön ist, sollte wenigstens gut lernen! 

Auf eine Bank kann man sich setzen, aber nicht mehr auf eine Bank setzen. (Zur Bankenkrise) 

Die Leute denken, alle Engländer duzen sich, aber sie Ihren sich. („Du“ heißt „thou“ und ist nicht mehr gebräuchlich. „You“ heißt „Ihr“ und hält höflichen Abstand.)

Ein gleichmäßiger Lebens-Wandel ist ein Widerspruch in sich.

Silicon-Valley könnte dem Namen nach der Tiefpunkt der Schönheitschirurgie sein.

Nicht auf jede Einbildung kann man sich was ausbilden.

Erst machen Amerikaner und Europäer die Chinesen stark und jetzt wundern sie sich, dass die Chinesen stark sind.

Manche unterhalten Beziehungen, andere lassen sich davon unterhalten.

Ein Alleinstellungsmerkmal hat auch, wer von allen Kunden verlassen ist.

Tu erst denken, dann mach denken!

Die Münchener Wiesn bleibt die Maß aller Dinge!

Restauranttipp: Selbst wenn der Braten zäh ist: Über Tote sagt man nur Gutes! 

Eine Denkweise ist, was eine Denkwaise nicht hat.

Dilemma der Demokratie: Wir wählen den, der uns am meisten verspricht, und vergessen, dass wir es selbst bezahlen müssen.

Ich kann in jeder Wegsicht eine gute Figur machen, in jeder Hinsicht nicht.

Banken werden aus der Politik mit Dreck beworfen und sollen dann die schmutzigen Staatspapiere entsorgen.

Beim Fernsehen gehören Bild und Ton zusammen, bei Blondinen Bildung und Tönung.

„Experte“ mag andernorts eine Auszeichnung sein, im Ruhrgebiet ist es ein Schimpfwort.

Mein Auto ist kaputt. – Man sollte alle Autos abschaffen! Dann könnte das nicht mehr passieren.

Mir ist egal, was die Leute blasen: Hauptsache keine Trübsal!

Als man seinen Kundendienst „After Sales Service“ nannte, hielt Erich das für eine hinterhältige Art der Prostitution.

Ausbildung heißt Aus-Bildung, weil es dann aus ist mit der Bildung.

Es hat sich schon mancher umgebracht, der sich vorher unsterblich verliebt hatte. 

Ihre Einstellung zum Papstbesuch zeigt sich, wenn eine Kellnerin sich beleidigt fühlt, weil sie mit „Schwester Oberin“ angesprochen wird.

Können „angestellte“ Überlegungen noch „selbständig“ sein?

Man sollte Managerpositionen wieder deutsch bezeichnen! Wie wäre es mit „Lockführer“ für den Chef der Werbeabteilung?

Mit Restauranttests und Kochshows hat das Fernsehen den Kampf gegen das organisierte Erbrechen aufgenommen.

Meldung „Camembert wird aus Rohmilch von Kühen hergestellt.“ – Von Kühen hergestellt? Und ich dachte von Menschen!

Die hohen Goldpreise haben auch ihr Positives: Bald kann man jede Beerdigung mit Zahngold bezahlen.

Ich verstehe nicht, warum die Deutschen Wein-Keller haben. Die gehen doch zum Lachen in den Keller! 

Frage eines Spar-taners: „Sparta denn keiner in Athen?“ (Zur Griechenlandkrise.)

Was hätten wir uns ersparen können, hätten die Spar-taner gesiegt und nicht die Athener.

Das Volk wählt die Politiker, die am meisten versprechen, aber verschweigen, dass sie sich das Geld dazu vom Volk selbst holen müssen.

Wer sich beim Verlesen verliest oder beim Vermessen vermisst, gibt den Worten ihren wahren Sinn.

Was die Welt heute bösen Finanzmärkten zurechnet, ist in Wahrheit schlimme Staatsverschuldung und dumme Regulierung. 

Menschen werden nie mehr krank, wenn man sie tötet: Das ist die Logik derer, die infolge der Finanzkrise die Märkte abschaffen wollen.

Man kann mit allen Leuten befreundet sein, nur nicht mit sich selbst. Dabei heißt es: Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst!

Nach der Helmpflicht für Radler kommt die Anschnallpflicht für Fußgänger. Man kann ja auch gegen Briefkästen laufen.

Die Piratenpartei ist das Opfer des politischen Verstandes an den Götzen Internet.

Als Vater gebe ich mein Gen weiter, als Doktorvater mein Gen nie.

Geht man nach einem höllisch scharfen Essen auf die Toilette, hat man einen „Burn-Out“, nennt es aber nicht so.

Sternekoch wird man nur, wenn das Kulinarische auch etwas Kulinarrisches hat.

Kinderarbeit in Deutschland? Viele Betriebe haben keine Mitarbeiter mehr über 50.

Deutsche Bank: 2% für 12 Monate sind „Leistung aus Leidenschaft“ –Zinszahlungen aus Leidenschaft? Wie liebt denn eigentlich ein solcher Banker?

Meldung „Dirk Bach knutscht Hella von Sinnen“ – Dann muss Dirk Bach von Sinnen sein.

Ich: Sarkozy hat Angy die Terrine überlassen. – Er: Das Terrain?! – Ich: Nein, die Terrine! Sie muss die Suppe auslöffeln.

Die Verstaatlichung von Unternehmungen lässt sie nicht verstattlichen, sondern verkümmern.

Investitionen in Partnerschaften sollten sich AMORtisieren.

Ich mach jetzt Nägel mit Köpfen, sagte die Frau und malte bunte Gesichter auf ihre Fingernägel.

Ein Dynamo steht oft unter Strom. Dynamo-Fans beweisen es in Dortmund.

Nachricht für Dengländer: After Show Party und After Work Party heute nicht beim Proktologen!

Businessmen do not understand that even professors do not Cher-ish extra work and they do not like to do it all pro Bono. (Bono ist der Ex-Mann von Cher.)

Mein Über-ich kam über mich und quetschte arg mein Unter-ich, da drängte hart mein Neben-ich und mittendrin da war dann ich.

Deutsche Steuerhinterzieher müssen schon deshalb gefasst werden, damit die griechischen entkommen können. (Zur Griechenlandkrise)

Junge Mitarbeiter arbeiten schneller, weil sie hektischer werkeln; alte Mitarbeiter, weil sie sofort das Richtige tun.

Ich dachte, ich könnte mit dem Anzug „anziehender“ aussehen, bis mir die Verkäuferin sagte, ich sähe damit „angezogener“ aus.

Mit Tattoos und Piercings trägt man auch seelische Verletzungen nach außen.

Akropolis und Kolosseum: Griechen und Italiener haben schon früher nichts repariert gekriegt.

Er: Ich hab gerade die Single Charts gehört. – Ich: Du bist doch verheiratet!

Meldung „Die Bayern spielen dieses Jahr in einer anderen Liga“ – Toll! Dann kann Schalke in der Bundesliga ja Meister werden.

Stell Dir vor, es geht, und Rainer kriegt‘s hin.

“Ver-kaufen“ kann etwas anders bedeuten, wenn es der Verkäufer tut oder wenn es dem Käufer passiert.

Beim Handkäs‘ mit Musik können rote Zwiebeln und Schalotten von anderen Musikgeschmack zeugen.

Ist das Auto ausgeliefert, ist man ihm ausgeliefert.

Die Internationale Rechnungslegung hat weniger Bedeutung für Kapitalmarktentscheidungen als für das Einkommen der Wirtschaftsprüfer.

Die Zeitungen reden von einer „neuen Qualität der Gewalt“. Wo ist da „Qualität“?

Nur wenige teilen sich die Welt, vielen wird „nicht mal die Welt“ zugeteilt.

Die Deutschen sind das einzige Stimmvieh, das sich freut, wenn ihnen der Staat das Futter wegnimmt.

Die Griechen haben auch dann keine Schulden mehr, wenn sie ihre Gläubiger umbringen.

Meldung „Aus für den gelben Sack?“ – Nur die Asiaten werden ihn behalten.

Freunde der Gesichtschirurgie: Facebook ist kein Katalog für die Auswahl einer neuen Fratze.

Gerade erst gebildete Regierungen müssen heute erst „gebildet“ werden. Mit der Piratenpartei wird das kaum leichter.

Der Torwart hält die Bälle mit unreflektierten Reflexen. Für Reflexionen werden Torwarte nicht bezahlt.

Wickert-Werbung. Wörtlich! „Wir sind ja alle gleich. Und weil wir alle gleich(!) sind, helfen die Stärkeren(?) den Schwächeren(?)“. Kommentar in Klammern!

Meldung „Die neue griechische Regierung ist noch nicht gebildet“ – Kein Wunder: Die alte war ja auch nicht schlau.

Was heißt hier „erneuerbare Energie“? Der Niederrheiner heizt schon seit Jahrtausenden mit Golf-Strom.

Sie: Mit dem Ergebnis bin ich voll zufrieden! – Ich: Und wie ist es, wenn Du es nüchtern betrachtest? 

Er: Ich bin abgeturnt. – Ich: Zum Abturnen fehlt mir das Reck.

In der Zeitung: Frauen würden auf Intelligenz verzichten, um an Schönheit zu gewinnen. – Das haben die Männer jetzt davon.

Planen ist das Ersetzen des Zufalls durch den Irrtum. Scheinbar eine Lapalie, doch ein entscheidender Schritt. Denn einen Irrtum kann man korrigieren, den Zufall nicht.

Am 11.11.11 um 11.11 Uhr: Hoppeditz ist erwacht, aber mein Witz hat noch geschlafen. Vielleicht lässt er sich ja heute noch blicken!?

Ein Mann fühlt sich exakt so alt, wie die Frau ist, für die er gerade schwärmt.

Lafontaine und Wagenknecht? Da steckt bestimmt der Kohl dahinter! Schließlich ist er der „Vereinigungs-Kanzler“!

Heute kann man soagr Vergleiche von Vergleichsverfahren für Online-Vergleiche vergleichen. Vergleiche das mal mit früher!

Ist die Welt ungerecht, soll es dennoch ungerächt bleiben, doch nicht ungeändert.

Einen Vertrag braucht man, um sich zu vertragen, nicht, wenn man sich noch verträgt. Doch so lange verträgt auch man einen Vertrag. 

Der Krake ist die moderne Form der Kartenlegerin. (Fußballprognosen einer Krake!)

In Bethlehem wegen ihrer Herkunft suchten Joseph und Maria nach ihrer Ankunft um Auskunft über eine Unterkunft, denn wegen Marias Niederkunft bangten sie um ihre Zukunft.

In manchen Kreisen unsrer Breiten / frönt man ganz offen statt dem Sex / beim Affentanz der Eitelkeiten / dem Minderwertigkeitskomplex.

Steigerung: gescheit, gescheiter, gescheitert.

Der Erdogan, der Erdogan, der schaut sich Deutschland sauer an. Dann kommt es, ach Du dickes Ei. Vorbild für Deutschland: die Türkei.

Fast jeder hat da ein Handicap. Das gibt man zu und man berücksichtigt es im Sinne der Chancengleichheit: Golf ist doch der(!) soziale Sport!

Ich: Klar bin ich auch Vegetarier und Anti-Alkoholiker. Aber alles zu seiner Zeit! – Er: Und schwul? – Ich: Man kann nicht für alles Zeit haben.

Nachhaltig ist nur, wenn man auch über den Tod hinaus gesund ist.

Griechenland-Krise? – Wir hatten ja selbst einen Pleitestaat: die DDR. Deshalb wollen die Linken uns ja  retten.

Beim Versuch, das Welt-Klima zu retten, verseuchen viele das gesellschaftliche.

Kälteschocks, Unwetter, Hitzewellen: Die Welt befindet sich im Klimakterium. Doch danach geht es weiter. Nur anders!

Der kurzen Rede langer Sinn: Erkenne Dich selbst!

Hat der ADAC auch Sommer- und Winter-Kondome auf Verkehrssicherheit geprüft?

PDF-Datei
This post was downloaded by 3 people until now.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.